Sie sind hier: Unsere Hündinnen > Amy-Maus

Amy-Maus von der Mäuseburg

 Amy Maus
Aktuelle Zuchtwerte Dogbase September 2010
HD 96 ED 98 LD 99
BS 45006

Amy-Maus ist die Tochter von Drixi vom Nahetal und Carlos von der Londorfer Kapelle. Sie hat das tolle Wesen ihrer Mutter geerbt. Amy ist eine sehr anhängliche Hündin, die immer geschmust werden will. Sie ist wie ihre Mutter sehr erfolgreich auf Ausstellungen.

Auf dem Hundeplatz ist sie begierig, alles so auszuführen, wie es von ihr verlangt wird. Sie ist eine sehr temperamentvolle Hündin, man munkelt sogar, sie sei die schnellste Bernerin in der Pfalz....
Seit geraumer Zeit hat sie den Turnierhundesport für sich entdeckt. Das Gerätetraining macht ihr sehr viel Spaß.

Amy besticht vor allem durch ihr wundervolles Wesen und ihre Bilderbuchzeichnung.

Sie wurde am 25.03.2006 in Bingen erfolgreich angekört.

Amy-Maus hat 22 wundervolle Kinder in zwei Würfen geboren. Sie ist eine phantastische Zuchthündin mit sehr viel Mutterinstinkt.
Ihre Arbeitsfreude und ihr Temperament hat sie, sehr zu unserer Freude, an ihre Kinder weitergegeben.

Amy hat nun beschlossen keine Welpen mehr zubekommen und möchte nun ihr Rentendasein als Zuchthündin geniesen. Was allerding nicht heißt, dass unser Maus zum alten Eisen gehört. Ganz und gar nicht, Amy möchte sich nun weiterhin sportlich betätigen, Obedience ist nun angesagt, was ihr sehr viel Spaß bereitet. Mit 61/2 Jahren ist Amy immer noch so agil und arbeitsfreudig wie bisher.

Wir wünschen uns mit ihr noch viele agile und gesunde Jahre.


  16.07.2014

Unsere Amy Maus ist nun 10 Jahre und 2 Monate alt.

Sie leitet ihr Rudel nach wie vor mit Bestimmtheit an und ist immer noch super drauf. Ihr Alter merkt man ihr nur selten an, meist rennt und springt sie durch den Garten wie eine Wilde und fordert nach wie vor ihre Beschäftigung und Spaziergänge ein.
Wir sind glücklich, dass 6 von 8 Geschwistern 91/2 Jahre alt wurden und zu diesem Zeitpunkt vier von acht Geschwistern das 10te Lebensjahr erreicht haben.

Amy hat ihre Sprizigkeit an all ihre Nachkommen weitergegeben, selbst ihre Enkel weisen viel von ihren Charakterzügen auf.
Eine besonders innige Beziehung pflegt Amy zu ihrer Enkelin Emma-Jule, die sich bei ihrer Oma wirklich alles erlauben darf.
Sie kuschelt mit ihr ganz eng, putzt ihre Ohren und leckt ihr die Schnauze, selbst ihr Futter teilt sie mit ihr, wenn nötig.
Nichts würde ich mir mehr wünschen, als noch einige Geburtstage mit meiner Amy feiern zu dürfen. Für mich bleibt sie stets ein besonderer Hund. Als erstgeborene Hündin in unserem ersten Wurf nimmt sie einen ganz besonderen Stellenwert in meinem Herzen ein.
Ihr Charakter hat mich stets gefordert und tut es heute noch, sie weis was sie will und wußte es schon immer.

print